Ängste & Phobien durch Hypnose reduzieren

Angst ist eine sehr starke Emotion welche zum Urinstinkt des Menschen gehört und als Schutz vor potentiellen Gefahren durchaus eine wichtige Funktion erfüllt. 

Von einer Angststörung spricht man, wenn die Angst irrational ist und in gefahrlosen Situationen auftritt, weder schützend wirkt, noch steuerbar ist. Angstpatienten sind dann in Alltagssituationen wie gelähmt und erleben Symptome wie Herzrasen, Schwächegefühl, Zittern, Schwindel usw. bis hin zum kompletten Kontrollverlust. Da diese plötzlich auftretenden Symptome nicht steuerbar sind, kommt es häufig zur Angst vor der Angst, die sogenannte Erwartungsangst. Dies führt häufig zu Rückzug und Vermeidungsverhalten, was die Lebensqualität der Betroffenen stark einschränkt

Da es viele verschiedene Arten von Angststörungen gibt, ist es sehr wichtig, diese in einem ausführlichen Anamnese-Gespräch genau zu identifizieren. Spezifische Phobien wie z.B. Angst vor Spinnen oder engen Räumen etc., treten meist nur isoliert auf, während eine generalisierte Angststörung keinen Auslöser benötigt und jederzeit und an jedem Ort die entsprechenden körperlichen Reaktionen hervorrufen kann. In beiden Fällen können Panikattacken mit Atemnot und Kontrollverlust auftreten und stellen für die Betroffenen eine starke Belastung dar. Häufig entwickeln sich daraus resultierend zusätzliche Symptome wie Schlafstörungen und Vermeidungsverhalten

Meist ist Hypnose gegen Angst sehr erfolgreich und die Angst kann auf ein gut erträgliches Maß gelindert bzw. ganz aufgelöst werden. Bei Menschen, die durch Ihre Angststörung so stark eingeschränkt sind, dass sie nicht mehr das Haus verlassen können, besteht auch die Möglichkeit eines Hausbesuches.

Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich unter 05751 7056252 an oder kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular auf meiner Webseite.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos